Allgemein,  Lifestyle,  Nutrition

Detox effektiv und natürlich – ohne teure Saftkur

Detox ist der Megatrend, nicht nur in Hollywood. Detox-Smoothies und Detox-Tees gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt und im Internet machen verschiedenste Anbieter mit überteuerten Detox-Saftkuren ein Bombengeschäft. Das Bedürfnis unserer Gesellschaft nach Selbstreinigung wächst, proportional mit dem schlechten Gewissen unserer Gesundheit gegenüber. Eine teure Detox-Kur und die Sünden der letzten Wochen, wie Fastfood oder durchgefeierte Nächte mit Alkohol werden uns vergeben. Amen. Schade nur, dass der Körper so nicht funktioniert: Einfach teure Detox-Smoothies reinschütten, wie Waschmittel in eine Waschmaschine… sorry, so läuft das körpereigene Selbstreinigungsprogramm nicht. Detoxen geht viel einfacher und kostengünstiger. Der Körper hat seine eigenen Entgiftungsmechanismen und benötigt keine teuren Säfte. Wie diese körpereigene Selbstreinigung funktioniert und was sie so richtig Gang bringt erfährst du in diesem Blogpost! Detoxen auf natürliche Art? Ja, das geht und ist viel einfacher als du denkst.

Das wahre Leben beginnt nach dem Aufräumen.

M. Kondo

Das Detox Programm deines Körpers heißt Autophagozytose

Zugegeben, klingt wie ein Gericht auf einer griechischen Speisekarte… Ist im Grunde aber nichts anderes als der Reinigungsprozess unserer Zellen. (Für die Entdeckung der Autophagozytose gab´s 2016 sogar den Medizinnobelpreis!) Autophagie (oder Autophagozytose) ist der Fachbegriff für das Recycling Programm unserer Körperzellen, mit dem sie eigene Bestandteile abbauen und verwerten. Die Zelle räumt praktisch in sich auf, macht eine Art Großputz. Zellschrott, der sich im Inneren angehäuft hat wird verdaut oder dazu verwendet die Zellwand zu reparieren. Diese Art von Selbst-Kannibalismus hat also zwei positive Effekte: Zum einen reinigt sich die Zelle zum anderen ist sie durch die stabilere Zellwand besser geschützt. Autophagie ist also ein körpereigenes Recycling-Programm mit Anti-Aging-Effekt und ein Booster für das Immunsystem.

Dein körpereigenes Detox Programm

  • Autophagie ist einer der wichtigsten Prozesse im Körper um die Zellen gesund und leistungsfähig zu halten.
  • Autophagie ist ein Selbstverdauungsprogramm, das die Zellen reinigt und entgiftet.
  • Ohne Autophagie lagert sich zellulärer Müll in der Zelle ab und behindert ihre reibungslose Funktionsweise.
  • Autophagie schützt vor Bakterien und vor Krankheiten wie Krebs, Demenz und Herzkrankheiten
  • Die Autophagie wird durch ständigen Energienachschub von außen verhindert. Ständiges Essen hemmt den Selbstreinigungsprozess der Zelle.
  • Der Prozess der Autophagie beginnt ab einem Zeitraum von 14-17 Stunden des Kalorienverzichts.

In den Zellen muss regelmäßig aufgeräumt und geputzt werden – wie zu Hause auch.

Letztendlich ist es wie mit dem Aufräumen zu Hause… wenn in den einzelnen Zimmern (Zellen) nicht regelmäßig aufgeräumt und geputzt wird, sammelt sich immer mehr Dreck und Unbrauchbares an. Geputzt und aufgeräumt werden kann aber nur, wenn gerade Ruhe ist. Wer zu Hause ständig Action und Besuch hat, kommt nicht zum Aufräumen und Putzen und ein Messi Chaos entsteht nach und nach.

Detox Smoothies sind oft Kalorienbomben - massenhaft Fruktose
Detox Smoothies sind oft Kalorienbomben – massenhaft Fruktose

Was bringt die körpereigene Selbstreinigung in Gang?

Es ist erstaunlich einfach diesen super effektiven Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen. Du brauchst dazu keine teuren Detox Produkte, außer Du willst dein Konto entschlacken.

1. Intermittierendes Fasten

Wer zu viel und zu häufig isst hat einen konstant erhöhten Insulin-Spiegel und der bremst die Autophagie. Die Zellreinigung wird gehemmt! Die meisten Detox-Kuren schreiben trotzdem vor, dass man literweise Saft trinken soll. Durch den dauerhaft hohen Insulinspiegel verhinderst du den körpereigenen Detoxprozess eher, als das du ihn förderst. Tatsächlich ist es viel besser über eine gewisse Zeit gar nichts zu essen, beziehungsweise eine Mahlzeit auszulassen. Zum Beispiel das Abendessen. Intermittierendes Fasten bedeutet, dass man regelmäßig zwischen 12 und 16 Stunden nichts isst. In diesen Phasen kannst du trotzdem Sport machen und solltest ausreichend trinken: Wasser, Tee und schwarzen KaffeeVorsicht, nicht übertreiben! Ab und zu eine Mahlzeit auslassen heißt nicht Crash Diät oder langandauernde Hungerperoiden! Bei einer langanhaltenden Diät mit starkem Kaloriendefizit oder langem Fasten – kann der Körper ab einem Punkt nicht mehr genügend Energie für die Zellfunktionen bereitstellen. Die Zelle geht in einen Schutzmodus, in der sie sehr wenig Energie verbraucht, so dass ihre Funktion „einschläft“.

2. Sport treiben

Oh, yes… Meine Lieblings-Detox-Maßnahme: Training! Ein schweißtreibendes Workout, egal ob Kraft oder Ausdauer versetzt den Körper in einen positiven Stress-Zustand. Er reinigt sich durch die gute Durchblutung und das Schwitzen selbst, die Autophagie wird angekurbelt. Also ran an die Hanteln oder rein in die Laufschuhe – Sport fördert die Entgiftung. Für einen optimalen Effekt sind 30 Minuten beim Cardiotraining das Minimum, 80 Minuten das Maximum. Je regelmäßiger du Sport machst, desto besser.

3. Low Carb Ernährung

Den Insulinspiegel mit einer Low Carb Ernährung niedrig zu halten, macht definitiv auch Sinn. Der Stoffwechsel ist durch die Reduktion von kohlenhydratreichen Lebensmitteln in einem leichten Hunger Modus, ohne dass generell viel weniger gegessen wird und somit die Gefahr eines Nährstoffmangels entsteht.

Low Carb Ernährung - frisch und gesund
Low Carb Ernährung – frisch und gesund

Fazit

Zu wenig Bewegung, zu viel Zucker und Kohlenhydrate und das ständige Essen in kurzen Abständen ist für unsere Gesellschaft mittlerweile normal, aber aus Sicht der Evolution total unnatürlich. Der Mensch als Jäger und Sammler hatte ursprünglich immer Perioden des Nichtessens, in denen er oft viele Kilometer zurücklegen musste, um wieder auf Nahrung zu finden. Unser Stoffwechsel und Verdauungsapparat ist immer noch auf diese Lebensweise ausgerichtet: Regelmäßige Bewegung in Kombination mit immer wiederkehrenden Phasen des Nichtessens. Das hält fit und fördert den Reinigungsprozess des Körpers.

Die Autophagie, dein kostenfreies, körpereigenes Detox Programm in den Zellen wird angekurbelt durch:

  • Intermettierendes Fasten (ab ca. 16 Stunden)
  • gesunde, leichte Low Carb Ernährung
  • Sport (Kraft- oder Ausdauertraining)
  • Kaffee schwarz, Weizenkeime, frischer grüner Pfeffer, Pilzen, Sojabohnen, Grapefruit

Viel Spaß beim Entgiften!

Sportliche Sonnengrüße

Caro

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.